Gerüstet für die Wüste

Extreme klimatische Bedingungen und schwieriges Gelände verlangen Fahrzeugen in Wüstenregionen einiges ab.

Eine hohe Verarbeitungsqualität ist für die Kunden vor Ort daher sehr wichtig. Genau aus diesem Grund fand Orient Heavy Haulage bei Faymonville das richtige Material.

Für eine möglichst lange Einsatzdauer hat Faymonville mit seinem MAXProtect+ Verfahren einen einzigartigen Weg eingeschlagen. „Wir schätzen die Oberflächenbehandlung und die Metallisierungs-Technologie,
die hier angewandt wird“, nennt Ramez Naber, CEO beim jordanischen Spezialtransportunternehmen, ein herausstechendes Merkmal.

„Im Vergleich zu anderen Anbietern bietet Faymonville bei seinen Fahrzeugen einen viel besseren Schutz gegen Wetter- und Umwelteinflüsse.“

Starke Verarbeitung, starkes Resultat

Qualität ist das ausschlaggebende Kriterium für Orient Heavy Haulage. Und sie ist das Resultat durchdachter Prozesse. Für Ramez Naber setzt die moderne Fertigungsweise bei Faymonville Maßstäbe. Auch der Ablauf in der Endmontage hat einen direkten Einfluss auf den Einsatz im Wüstensand. So werden alle Bauteile erst nach der Lackierung montiert.

„Das ist eine sehr saubere Lösung. Und es macht sie weniger anfällig, da kein Lack auf die Teile einwirkt.“

Ein verlässlicher Partner

Mittlerweile verfügt Orient Heavy Haulage über einen großen Fahrzeugpark von Faymonville. Neben 24 modularen Achslinien vom Typ G-ST kamen mit der Zeit zwei 8-Achs Semi-Sattelauflieger, vier 6-Achs Semi-Sattelauflieger und sechs 4-Achs Plattform-Sattelauflieger mit dreifachem Auszug hinzu.

Starkes Gerät, wodurch Orient Heavy Haulage in der Region zu einem der Branchenführer wachsen konnte. „Faymonville schafft es immer wieder, uns passgenaue Lösungen für unsere hohen technischen Anforderungen anzubieten“, äußert sich Ramez Naber zufrieden.

Er und seine Vorstandskollegen bauen außerdem auf eine Tugend bei Faymonville, die in der arabischen Welt sehr gewertschätzt wird – Verlässlichkeit. „Die Zusammenarbeit verläuft sehr eng und man schenkt uns bei Anfragen an die Technikabteilung oder den Kundendienst immer die volle Aufmerksamkeit.“

Teilen aufLinkedIn
Gerüstet für die Wüste - Erfolgsstories
Gerüstet für die Wüste - Erfolgsstories