Van Grinsven mit neuem Faymonville-Tiefbett durch Europa

Rund 1.250 Kilometer liegen zwischen Zagreb und dem niederländischen Ort Schaijk.

Hier lag der Abladepunkt für ein 38t-Stahlgehäuse, das das Unternehmen Van Grinsven B.V. mit seinem neuen 3-Achs Tiefbett von Faymonville transportierte.

Eine erfolgreiche Premiere, die die orangene Fahrzeugkombination von Kroatien über Slowenien, Österreich und Deutschland bis in die Niederlande führte. Die Erwartungen an die Neuanschaffung wurden dabei erfüllt. „Die neue Kesselbrücke mit herausnehmbarem Ladeboden verschafft uns viele Möglichkeiten“, berichtet Firmendirektor Marco Van Grinsven und erläutert praktische Vorteile. „Die Funkfernbedienung sorgt für einen starken Unterschied. Es ist nicht mehr nötig auszusteigen, um den Schwanenhals, die Federung und die Lenkung bei Bedarf anzusteuern. Alles geschieht auf Abstand, das erhöht die Sicherheit.“

Mit Verlängerungsträgern für mehr Möglichkeiten

Bei einer Ladungslänge von 12,5m schöpfte die in weiß gehüllte Fracht das Potential des Tiefbetts erst teilweise aus. Die teleskopierbare Ladefläche nimmt mit den zusätzlichen Verlängerungsträgern sogar Güter bis 21,4m auf. Marco Van Grinsven eröffnen sich neue Einsatzgebiete: „Durch seine vielseitigen Eigenschaften erweist sich das Faymonville-Tiefbett als echte Bereicherung für unseren Fuhrpark.“ 

Fest verzurrt legte das Stahlgehäuse auf dem MegaMAX den Weg durch Europa zurück. Sicherheitsaspekte spielen beim Fahrzeugaufbau eine wichtige Rolle. „Zahlreiche Verzurrpunkte an der robusten Ladefläche halten die Ladung in Position“, beschreibt es Marco Van Grinsven. Das Tiefbett mit einer Grundbreite von 2.750mm passt ideal in das Anforderungsprofil seines Betriebs. Dessen Kernaktivität liegt neben dem nationalen und internationalen Spezial- und Schwertransport in der Kranvermietung. Bei Faymonville passt für das niederländische Unternehmen nicht nur die Fahrzeugqualität. Denn Marco Van Grinsven zeigte sich auch angetan von der „zielführenden Verkaufsberatung und dem Service danach.“

Weiteres Tiefbett kommt hinzu

Van Grinsven B.V. weiß und schätzt, was Faymonville zu bieten hat. In Kürze folgt ein weiteres 3-Achs Tiefbett vom Typ MegaMAX, diesmal in Grundbreite 2.540mm. Und für die schwersten Transportaufgaben setzen die Experten schon seit einigen Jahren auf ihren CombiMAX-Baukasten. In diesem Bereich kam kürzlich bereits die zweite Kombination als 5+7 Ausführung hinzu.

Teilen aufLinkedIn
Bei einer Ladungslänge von 12,5m schöpfte die in weiß gehüllte Fracht das Potential des Tiefbetts erst teilweise aus.
Das Tiefbett mit einer Grundbreite von 2.750mm passt ideal in das Anforderungsprofil von Van Grinsven.
Van Grinsven B.V. weiß und schätzt, was Faymonville zu bieten hat. In Kürze folgt ein weiteres 3-Achs Tiefbett vom Typ MegaMAX, diesmal in Grundbreite 2.540mm.