Neues für die Landwirtschaft

Neue Entwicklungen halten in allen Branchen Einzug. Darauf zu reagieren und technische Lösungen anzubieten gehört zu den Stärken der Faymonville Gruppe.

Für Transportaufgaben im Agrarbereich kam nun ein neu entwickelter 2-Achs Tiefbett-Auflieger ins Programm.

„Die Ladefläche des MegaMAX ist hydraulisch anpassbar. Zusammengeschoben kommt es auf kompakte 1.600mm und kann stufenlos bis auf 3.650mm verbreitert werden. Bei der Ladungsbreite bieten wir dadurch ein Höchstmaß an Flexibilität“, nennt der Produktverantwortliche Rainer Noe die Vorteile für Unternehmen aus dem Agrarsektor.

Landwirtschaftliche Maschinen aller Art mit einem Eigengewicht von bis zu 33t lassen sich hiermit aufnehmen.“

Ohne Ausbau des Kettenfahrwerks

Bei einem der ersten Einsätze dieser 2-Achs Variante transportierte der französische Kunde Translyre einen Mähdrescher mit Kettenfahrwerk. Diese Technik reduziert bei weichem und sumpfigem Untergrund den Bodendruck. Das ermöglicht die Erntearbeit auch unter schwierigen Bedingungen.

Die Maschine mit einer Grundbreite von 3.500mm wurde auf dem flexiblen und teleskopierbaren Tiefbett ohne Ausbau des Kettenfahrwerks transportiert. Dadurch blieb viel Umbauarbeit erspart und das Gerät übernahm schnell den nächsten Einsatz.  

Starkes Fahrverhalten auf Feldwegen

Das neue 2-Achs Tiefbett verfügt außerdem über Aufnahmen für Verbreiterungsbohlen zwischen den Außenträgern. Dadurch entsteht eine Auflagefläche für den Stützfuß von Ladewagen oder Güllefässern.

Die Pendelachs-Technologie bringt beim Fahrverhalten weitere Vorteile mit sich. Dank 600mm Hub sind Unebenheiten in Gassen und Zufahrten leicht zu überwinden. Der Lenkeinschlag von 60° hilft beim Rangieren in engen Bereichen wie zum Beispiel auf dem Hofgelände oder verwinkelten Feldwegen.

Teilen aufLinkedIn