Mehr Möglichkeiten für KTX dank PA-X Semi-Tieflader

Für aktuelle Projekte braucht der Kunde ein hochmodernes Fahrzeug, das fortschrittliche Technik mit hoher Nutzlast vereint.

Das französische Unternehmen KTX mit Sitz in Ronq (59) wird von Rachid Khezami geleitet, einem Spezialisten für Spezial- und Schwertransporte mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich.

Ihr neuer Semi vom Typ MultiMAX PA-X von Faymonville erfüllt diese Anforderungen und erweitert die Transportmöglichkeiten erheblich.

Dieses Fahrzeug mit einer maximalen Nutzlast von 72 t ermöglicht eine minimale Ladehöhe von 790 mm über die gesamte Länge der Ladefläche.

Außerdem kann der Semi-Tieflader von 11.000 mm auf 15.400 mm teleskopiert werden und verfügt zudem über eine große Löffelstielmulde.

Sie weist eine Länge auf von 4.240 mm,eine Tiefe von ca. 440 mm und eine Breite von 900 mm. Diese Option ist ein erheblicher Vorteil, wenn größere Bagger unter sehr niedrigen Brücken durchgefahren werden müssen.

Die Pendelachsen ermöglichen einen Lenkeinschlag von 60° und einen Hub von 600 mm und sorgen so für eine beeindruckende Wendigkeit beim Durchfahren von Kreisverkehren, Haarnadelkurven und kniffligen Durchfahrten.

Viel Erfolg für das KTX-Team mit dem neuen Semitieflader und herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Projekt!

Teilen aufLinkedIn
Der neue Semi vom Typ MultiMAX PA-X von Faymonville erfüllt die Anforderungen von KTX und erweitert die Transportmöglichkeiten erheblich.
Dieses Semi-Tieflader mit einer maximalen Nutzlast von 72 t ermöglicht eine minimale Ladehöhe von 790 mm über die gesamte Länge der Ladefläche.
Für aktuelle Projekte braucht der Kunde KTX einen hochmodernen Semi-Tieflader, der fortschrittliche Technik mit hoher Nutzlast vereint.