Vermeesch fand Vielseitigkeit

Vor kurzem erhielten sie das dritte Fahrzeug vom Typ MultiMAX.

Das Unternehmen SAS Transport Vermeesch mit Sitz im französichen Monchy le Preux (62) hat die Vielfalt und Qualität der Faymonville-Auflieger für sich entdeckt.

Vor kurzem erhielten sie das dritte Fahrzeug vom Typ MultiMAX.

Ideal für Aufgaben im Baubereich

Nach zwei 3-achsigen reibungsgelenkten Semi-Tiefladern entschieden sie sich diesmal für einen 1+3-Achs MultiMAX mit hydraulischer Zwangslenkung, Löffelstielmulde und hydraulischer Verbreiterung der Ladefläche.

Durch seine Vielseitigkeit ist der MultiMAX mit hydraulischer Verbreiterung perfekt geeignet für Aufgaben im Bausektor.

Optimale Sicherheit, einfache Handhabung, maximaler Komfort und erhebliche Zeitersparnis beim Be- und Entladen – das sind die überzeugenden Vorteile, die das System der hydraulischen Verbreiterung auszeichnen.

Die Ladefläche lässt sich stufenlos von 2.540 mm auf 3.200 mm erweitern. Der Fahrer führt diesen Schritt ganz einfach per Fernbedienung durch.

Teleskopierbar und mit Löffelstielmulde

So lässt sich die Ladefläche exakt auf die Breite der Ladung hin anpassen. Vor allem die simple Anwendungsweise spricht den Nutzer an: einfache, schnelle und sichere Abläufe.

Zudem verfügt das neue Fahrzeug von SAS Transport Vermeesch über eine Löffelstielmulde, worin sich Gelenkarme von Baggern platzieren lassen.

Die Gesamtlänge der Ladefläche beträgt 8.800 mm und ist technisch um 2.800 mm erweiterbar.

Teilen aufGoogleLinkedIn