Kahl nimmt zwei FlexMAX in Betrieb

Dank der selbstlenkenden Fahrzeuge kann die Angebotspalette erweitert werden.

In der Abwicklung anspruchsvoller Spezial- und Schwerguttransporte gehört die Kahl Schwerlast GmbH aus Moers zu den europäischen Spezialisten.

Dank zweier selbstlenkender Fahrzeuge von Faymonville kann die Angebotspalette nun noch erweitert werden. 

Lang und schwer – wenn diese beiden Eigenschaften zutreffen, kommt der Einsatz eines FlexMAX-Selbstlenkers wie gerufen.

Bei den beiden neuen Aufliegern von Kahl handelt es sich um luftgefederte 3+5 Kombinationen für den Transport selbsttragender Ladungen wie z. B. Stahlträger, Brückenelemente oder Betonträger.

Flexibilität und niedrige Ladehöhe

Das Fahrzeug ist mit einem einstellbarem, der Zugmaschine autonom folgenden, Lenksystem versehen. Der FlexMAX-Selbstlenker von Faymonville verdankt seinen Namen der großen Flexibilität bei der Anpassung an die Transportgutlänge.

Weiter zeichnet sich die Kombination aufgrund der 17.5“ Bereifung durch eine niedrige Ladehöhe aus.

Selbsttragende Ladungen

Bei den zwei Kahl-FlexMAX-Kombination können unter Einsatz eines 3-achsigen Dolly vorn und eines 5-Achs-Dolly hinten auch extremste Ladungen von beachtlichem Gewicht transportiert werden.

Dank höchster Wendigkeit und optimaler Manövrierfähigkeit stellen Kreisfahrten und enge Kurven kein Hindernis dar.

Weitere Informationen auf der Produktseite des FlexMAX-Selbstlenkers

Teilen aufLinkedIn